Neue Veranstaltungsreihe (Leipzig)

Byzanz und der Westen: Kolloquium zur materiellen Kultur im Mittelalter

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Lecture Series: Material Culture in Byzantium and the Medieval West

13.12.16 Dr. Alex Rodriguez Suarez (Barcelona):  From Tower to Belfry: The Other Origins of the Byzantine Bell Tower

31.1.17 Dr. Stefan Trinks (Berlin): Byzanz in Iberien – Zwei Welten

Jeweils 19 Uhr, Institut für Kunstgeschichte der Universität Leipzig, Dittrichring 18-20 (Wünschmanns Hof), 5. Etage, Raum 5/14

Die Veranstaltungsreihe widmet sich der Erforschung der materiellen Kultur des mittelalterlichen Westens, des Byzantinischen Reichs, von Grenzräumen und Schnittstellen und von Fragen des kulturellen Austauschs. Sie ist eine Kooperation  des Instituts für Kunstgeschichte der Universität Leipzig, des Studiengangs Museologie der HTWK Leipzig und des Handschriftenzentrums der Universitätsbibliothek. Den Auftakt bildet der Vortrag von Alex Rodriguez Suarez, dem pro Semester von ca. 3-4 Vorträgen folgen sollen.

Das Kolloquium will die Erforschung und die Sichtbarkeit der materiellen Kultur des Mittelmeerraums und angrenzender Kulturräume zwischen Antike und Neuzeit in Leipzig fördern. Neben der Kunstgeschichte und der Archäologie sucht das Kolloquium gezielt den Dialog mit anderen Disziplinen (Mediävistik, Philologie, Byzantinistik, Judaistik, Arabistik, Theologie, Historische Geographie etc.), um einen Beitrag zum Verständnis der mittelalterlichen materiellen Kultur und ihrer Verflechtungen zu leisten.

 

Ansprechpartner:

Armin Bergmeier (Universität Leipzig): armin.bergmeier(at)uni-leipzig.de

Johannes Tripps (HTWK): johannes.tripps(at)htwk-leipzig.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*