Internationaler Kongress in Rom: Forschungen der frühchristlichen Archäologie – Spätantike und Frühmittelalter

Bildschirmfoto 2017-09-15 um 13.36.08

Internationaler Kongress für Doktoranden

Rom, 5. –7. Februar 2018

Die Doktoranden des Pontificio Istituto di Archeologia Cristiana freuen sich, Sie zum Internationalen Kongress „Forschungen der frühchristlichen Archäologie – Spätantike und Frühmittelalter“ einzuladen, um eine Diskussion über laufenden Doktorarbeiten einzuleiten.

Der Kongress wird ein Moment für Austausch und Überlegungen zwischen Forschungen der verschiedenen Disziplinen und Länder sein, im Einklang mit den Grundsätzen des internationalen und multidisziplinären Charakters des Pontificio Istituto di Archeologia Cristiana.

Ziel des Kongresses ist es, neue Studien zu verbreiten und neuen Forschungsmöglichkeiten zu eröffnen. Die Themen sollen sich auf die Zeit zwischen dem 3. und dem 10. Jahrhundert beziehen.

Der Kongress „Forschungen der frühchristlichen Archäologie – Spätantike und Frühmittelalter“ wird Beiträge im Bereich der Archäologie, Epigraphik, Ikonographie, Geschichte, Topographie, Architektur, Archäometrie, Kunstgeschichte, Frühchristliche Literatur, Liturgie, Hagiographie, Museologie berücksichtigen.

 

Teilnahmebedingungen und weitere Informationen hier zum Download:

Forschungen der frühchristlichen Archäologie

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.