Symposium „Klöster und Eremitagen in Byzanz“ in Marburg

 

Klostertag der Christlichen Archäologie und Byzantinischen Kunstgeschichte, Marburg
KLÖSTER UND EREMITAGEN IN BYZANZ
Aktuelle Fragen und Forschungen

am 24. Januar 2019

Programm und weitere Details hier: Programm Kloster in Byzanz

Philipps-Universität Marburg
Veranstaltungsort (außer dem 1. Vortrag): Kunstgebäude, Biegenstr. 11, Hörsaal 00013

 

Neue Publikation zu den Trierer Domgrabungen


Winfried Weber, Die Ausgrabungen in der Kurie von der Leyen und der Liebfrauenstraße (Südwest-Bereich). Teil 2 – die Befunde. Die Trierer Domgrabung, Band 2. Trier 2017

Der in der Schriftenreihe der Trierer Domgrabungen erschienene dreiteilige Band über die Ausgrabungen in der Kurie von der Leyen und der Liebfrauenstraße beinhaltet die lang erwartete Vorlage und Auswertung der umfangreichen Baubefunde aus dem Südwest-Bereich der Domgrabungen, nachdem in den vergangenen Jahren – gewissermaßen als Vorarbeit – fast das gesamte bei den Trierer Domgrabungen geborgene Fundmaterial bearbeitet und publiziert werden konnte.
Die Ergebnisse dieser Untersuchungen bieten Aufschlüsse über die Erweiterung der antiken Stadt mit ihren Wohnbauten, die im 2. Jahrhundert errichtet wurden. Bemerkenswert sind sodann die zunächst bescheidenen Anfänge eines frühchristlichen Kirchenbaus aus dem zweiten Jahrzehnt des 4. Jahrhunderts. Diese kleine Basilika wurde unter Bischof Maximin (329-346) zum südwestlichen Teil jener großen Kirchenanlage, die zu den größten Kirchenbauten des 4. Jahrhunderts zählt. Damit kommt diesem archäologischen Befund eine weit über Trier hinausweisende Bedeutung zu und liefert zudem wichtige Hinweise zur Entstehung des frühchristlichen Kirchenbaus.
Nach den Zerstörungen des 5.Jahrhunderts wurde die Südwestbasilika nicht mehr wiederaufgebaut. Es entstanden stattdessen zunächst kleine frühmittelalterliche Häuser, später Gebäude der Domkurien einschließlich der Wirtschaftsgebäude bis hin zur heute noch erhaltenen, in der Barockzeit erweiterten Kurie von der Leyen.

In dem 457 Seiten umfassenden Textband mit detailliertem Befundkatalog und 240 Abbildungen werden die Baubefunde ausführlich dargestellt, interpretiert und den einzelnen Bauphasen zugeordnet. Der Tafelband enthält 23 Tafeln, vorwiegend Profilzeichnungen im Maßstab 1: 50; der Beilagenteil 35 Pläne, vor allem die großen Quer- und Längsprofile.

Erhältlich im Buchhandel und oder im Museum am Dom in Trier

ISBN 978-3-945277-02-7
ISSN 0937-2237
Preis 140,00 Euro

In Memoriam Dr. Joachim Kramer

Liebe Mitglieder der AGCA,

uns erreichte die traurige Nachricht, dass unser langjähriges Mitglied
Joachim Kramer am 11. September in Tübingen 82jährig verstorben ist.

Joachim Kramer wurde 1968 mit einer Dissertation zu „Skulpturen mit
Adlerfiguren“ promoviert, war Mitarbeiter am „Corpus der Kapitelle der
Kirche von San Marco zu Venedig“ (1981), und publizierte vier weitere,
eigene Monographien zur spätantiken, byzantinischen und
venezianischen Bauskulptur (1994, 1997, 2006 und 2016).

Auch auf den Tagungen der Arbeitsgemeinschaft brachte Joachim Kramer seine
umfassende Expertise wiederholt in Vorträgen und Diskussionsbeiträgen ein.
Seine inzwischen historischen Photographien spätantiker und byzantinischer
Bauskulptur sind am Deutschen Archäologischen Institut in Berlin
archiviert.

Für den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Christliche Archäologie in
ehrenden Angedenken unseres verstorbenen Mitglieds und Kollegen

Ute Verstegen

 

 

Call for Papers „Humour in the Beginning“

Call for Papers für die Internationale Konferenz

„Humour in the Beginning. Cultural Interaction of Laughter and the Comic in the First Phase of Asian Religions, Christianity and Islam“

vom 4. bis zum 7. März 2019 in Ravenstein (Niederlande)

Einsendeschluss ist der 13. Oktober 2018.

Die Details hier:
CfP Humour in the Beginning

 

14th Conference of the Association Internationale pour l’Étude de la Mosaïque Antique (AIEMA

Die 14. Konferenz der Association Internationale pour l’Étude de la Mosaïque Antique (AIEMA) findet vom 15. bis zum 19. Oktober 2018 in Nikosia/Zypern statt.

Das Programm und weitere Details zur Konferenz HIER!

Jahrestagung „Kaiser Valentinian I. und die Pfalz in der Spätantike“

 

Wissenschaftliche Jahrestagung 2018
„Kaiser Valentinian I. und die Pfalz in der Spätantike“
vom 18.10. bis 20.10.2018 in Speyer
Veranstalter: Historischer Verein der Pfalz e.V.

Die Anmeldung ist erforderlich!

Programm und weitere Informationen zur Tagung HIER!