14th Conference of the Association Internationale pour l’Étude de la Mosaïque Antique (AIEMA

Die 14. Konferenz der Association Internationale pour l’Étude de la Mosaïque Antique (AIEMA) findet vom 15. bis zum 19. Oktober 2018 in Nikosia/Zypern statt.

Das Programm und weitere Details zur Konferenz HIER!

Jahrestagung „Kaiser Valentinian I. und die Pfalz in der Spätantike“

 

Wissenschaftliche Jahrestagung 2018
„Kaiser Valentinian I. und die Pfalz in der Spätantike“
vom 18.10. bis 20.10.2018 in Speyer
Veranstalter: Historischer Verein der Pfalz e.V.

Die Anmeldung ist erforderlich!

Programm und weitere Informationen zur Tagung HIER!

 

Call for Papers – IMC Leeds 2019

International Medieval Congress
1. bis 4. Juli 2019 an der University of Leeds

CALL FOR PAPERS für die Sektion „Apocryphal Iconography: Integration, Adaptation, and Church Tradition“

Deadline: 15. Sept. 2018

The proposed session is devoted to the integration and adaptation of apocryphal sources in the construction of medieval iconographies with the aim of bringing into attention this generally neglected and underrepresented field. Research in this field concentrates mostly on the textual tradition and transmission of apocryphal texts, yet certain aspects still need to be addressed, such as:
The construction and function of apocryphal iconographies; The context of sources for artists due to lack of information on holy lives; Apocryphal visual representations and church tradition; Original work and research is welcomed starting from the Late Antiquity to Late Middle Ages, both in the East and West. The session refers to the concept of ‚apochrypha/on‘ as movable texts whose composition does not end in the 4th-5th centuries in the context of the establishment and closing of the canon. This permits to address issues concerning the evolution, transmission, adoptation, and adaptation of sources.

This session also aims to bring its intellectual outcomes into the attention of the general public by publishing, contextually, the proceedings of the debates in the series „Picturing the Middle Ages and Early Modernity“ at Trivent Publishing, Budapest, Hungary.

Please submit a working title and a 250-word proposal for a 15-20 minute paper presentation by September 15th, 2018, at the latest.

Contact information:
Andrea-Bianka Znorovszky, Ca’Foscari University, Venice, Italy (andrea.znorovszky(at)unive.it)
Teodora C. Artimon, Trivent Publishing, Budapest, Hungary (teodora.artimon(at)trivent-publishing.eu)

Informationen zum IMC hier!

Ge-Schichten-Buch Neapel

Das Deutsche Archäologische Institut, Abteilung Rom, die Bibliotheca Hertziana, Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte, und das Deutsche Historische Institut in Rom bieten vom 1. bis 7.4.2019 einen Studienkurs an. Der Intensivkurs unter der Leitung von Wissenschaftler/-innen der beteiligten Institute richtet sich an fortgeschrittene Studierende der Klassischen und Christlichen Archäologie, der historischen Bauforschung und Kunstgeschichte sowie der Geschichtswissenschaften vom Mittelalter bis zur Zeitgeschichte.

Bewerbungsschluss ist der 16.09.2018.

Alle Details HIER!

Im Gedenken an Prof. Dr. Rotraut Wisskirchen

Leider hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass Prof. Dr. Rotraut
Wisskirchen am 1. August 2018 im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Mit
Rotraut Wisskirchen verliert die Christliche Archäologie eine kritische
Wissenschaftlerin und engagierte Lehrerin, der wir anerkennend und dankbar
gedenken.
Prof. Dr. Rotraut Wisskirchen hat vom Wintersemester 2000/2001 bis zum
Sommersemester 2017 als Honorarprofessorin für das Lehrgebiet Christliche
Archäologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät Bochum gelehrt, die
über ihre Tätigkeit hier informiert:
http://www.kath.ruhr-uni-bochum.de/akg/lehrstuhlteam/archaeologie.html.de.

In ehrendem Angedenken

für den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Christliche Archäologie,

Ute Verstegen

Matinée zum 150. Geburtstag von Gertrude Bell

Am 14. Juli 2018, von 10:00 bis 13:00 Uhr

Archäologische Sammlung, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Vorträge und Fotos zum 150. Geburtstag der englischen Orient-Forscherin, Schriftstellerin und Fotografin Getrude Bell (gemeinsam mit Prof. Dr. Fabian Stroth, Freiburg).

Gertrude Bell als Fotografin
Dr. Charlotte Trümpler (Frankfurt)

Gertrude Bell als Autorin
Dr. Katharina Pink (München)

Gertrude Bell als Archäologin
Prof. Stephan Westphalen (Heidelberg)

Herzliche Einladung zum anschließenden Empfang.

Die Details zur Veranstaltung hier: 
http://www.archaeologische-sammlung.uni-freiburg.de/events/zum-150.-geburtstag-von-gertrude-bell

Buchvorstellung „Die frühchristlichen Inschriften von St. Maximin bei Trier“

Zur Vorstellung einer neuen Publikation

über die frühchristlichen Grabinschriften von St. Maximin bei Trier,

lädt das Museum am Dom Trier am

Mittwoch, dem 20. Juni 2018 um 17 Uhr

in die Remise des Museums ein.

Die Details zur Veranstaltung HIER!

Informationen zur Publikation hier als PDF-Download: Beilage